Hilfe & FAQ

Wozu dient die Kooperationsbörse?

Wie funktioniert die Kooperationsbörse?

Wer kann Inserate eingeben?

Wie nehme ich Kontakt zu einem Inserenten auf?

Sie haben eine Zuschrift auf ihr Inserent erhalten, was nun?

Welche Aufgabe übernimmt die Handelskammer Hamburg beim Betrieb der Börse?

Gibt es weitere Unterstützung im Bereich Kooperation durch die Handelskammer?

Werden die Inserate der HK-Kooperationsbörse auch in der Zeitschrift der Handelskammer veröffentlicht?

Wie lange sind veröffentlichte Inserate im Internet sichtbar?

Wohin wenden Sie sich, wenn Firmen-Hauptsitz und Betriebsstätten nicht in Hamburg liegen?

Kann sich ein Unternehmen auch als Nutzer registrieren lassen, obwohl es (derzeit) keine Inserate aufgeben will?

 

 

Wozu dient die Kooperationsbörse?

Mit der HK-Kooperationsbörse stellt die Handelskammer Hamburg ein Instrument bereit, das die stärkere regionale Vernetzung von Unternehmen fördert. Kooperationen zwischen oder entlang von Wertschöpfungsketten helfen, effizienter zu produzieren und Knowhow zu schützen. Kooperationen sparen Ressourcen, bieten ein breiteres Leistungsspektrum und stärken die Wettbewerbsposition jedes einzelnen Kooperationspartners. Dabei geht es stets um Geschäftskontakte zwischen Unternehmen.

Wie funktioniert die Kooperationsbörse?

Jedes Unternehmen kann seine eigenen Kooperationswünsche inserieren und/ oder im bereits vorhandenen Datenbestand nach passenden Partnern suchen. Eine direkte Kontaktaufnahme ist möglich, wenn der Inserent dies wünscht. Gibt es Bedenken gegen eine Veröffentlichung der Kontaktdaten, ist auch eine Chiffre-Anzeige möglich. Hierbei wird der Kontakt über die Handelskammer Hamburg hergestellt. Die Nutzung der Börse ist unentgeltlich.

Wer kann Inserate eingeben?

Das Angebot richtet sich in erster Linie an alle HK-Mitglieder, steht aber auch anderen Branchen, Freiberuflern sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen offen.

Wie nehme ich Kontakt zu einem Inserenten auf?

Sobald Sie ein passendes Inserat gefunden haben, bietet das Menü prinzipiell die Kontaktaufnahme per E-Mail-Formular an („Inserenten kontaktieren“).
Hat jedoch der Inserent einer Veröffentlichung seiner Kommunikationsdaten zugestimmt, können Sie ihn auch direkt kontaktieren. Nutzt der Inserent die Möglichkeit einer Chiffre-Anzeige, erreichen Sie ihn ausschließlich über das Kontaktformular.

Sie haben eine Zuschrift auf ihr Inserent erhalten, was nun?

Nehmen Sie mit dem Inserenten Kontakt auf, um die nächsten Schritte abzustimmen und Details auszutauschen. Dazu gehört auch, dass Sie bei Nichtinteresse eine Absage senden. Sollte die Vermittlung zum Ziel geführt haben, bitten wir um Löschung bzw. Deaktivierung ihrer Anzeige.

Welche Aufgabe übernimmt die Handelskammer Hamburg beim Betrieb der Börse?

Die Handelskammer Hamburg stellt den Internetauftritt bereit und ist für dessen laufenden Betrieb verantwortlich. Die Handelskammer prüft und publiziert die eingegebenen Inserate. Zudem stehen sie als Ansprechpartner zur Verfügung und unterstützen bei der Kontaktaufnahme. Sie übernimmt bei Bedarf auch die Eingabe von Inseraten, sofern diese vom Inserenten nicht direkt online eingegeben werden können.

Gibt es weitere Unterstützung im Bereich Kooperation durch die Handelskammer?

Die Handelskammer unterstützen ihre Mitgliedsunternehmen in vielfacher Weise auch auf dem Gebiet der Kooperation und Geschäftsanbahnung. Dies geschieht z. B. durch Beratungsleistungen, Veröffentlichungen, Veranstaltungen, Unternehmerreisen und Recherchen. Unter dem Menüpunkt „Kontakt/Ansprechpartner“ finden Sie die Kontaktdaten der Handelskammer Hamburg.

Werden die Inserate der HK-Kooperationsbörse auch in der Zeitschrift der Handelskammer veröffentlicht?

Die Handelskammer veröffentlicht auf Wunsch in der Kammerzeitschrift "Hamburger Wirtschaft" HW aktuelle Inserate der HK-Kooperationsbörse.

Wie lange sind veröffentlichte Inserate im Internet sichtbar?

Inserate können bis zu sechs Monate lang veröffentlicht werden, sofern der Inserent keinen kürzeren Zeitraum wählt. Mit dem Ablaufdatum soll verhindert werden, dass Angebote oder Suchanfragen veröffentlicht bleiben, obwohl sie sich zwischenzeitlich erledigt haben. Zwei Wochen vor Ablauf des Inserats erhält der Inserent per E-Mail den Hinweis, dass sein Inserat abläuft, jedoch um bis zu drei Monate verlängert werden kann. Ablaufende Inserate können beliebig oft verlängert werden. Abgelaufene, nicht mehr sichtbare Inserate können binnen eines Jahres aus dem Archiv heraus erneut veröffentlicht werden.

Wohin wenden Sie sich, wenn Firmen-Hauptsitz und Betriebsstätten nicht in Hamburg liegen?

Betrifft der Kooperationswunsch das Unternehmen in der Metropolregion Hamburg, können Sie sich gern registrieren und Ihr Inserat aufgeben.

Kann sich ein Unternehmen auch als Nutzer registrieren lassen, obwohl es (derzeit) keine Inserate aufgeben will?

Ja. Für Recherchen und Reaktionen auf vorhandene Inserate ist eine Registrierung als Nutzer nicht zwingend erforderlich, sie hat jedoch den Vorteil, dass dadurch die Kontaktdaten des Unternehmens automatisch übernommen werden können, wenn das Unternehmen auf ein vorhandenes Inserat reagieren möchte.